Dürre und Klimawandel

03.07.2014 cleaulem

Wir erinnern uns wohl alle noch an den Sommer 2003, als eine vielwöchige Hitzewelle Europa fest im Griff hatte. Als die Temperaturen über Wochen über dreißig Grad kletterten und an manchen Tagen sogar die Vierzig-Grad-Marke überschritten. Damals wurde darüber spekuliert, dass dieser extreme Sommer und die dadurch hervorgerufene Dürre ihre Ursache im vom Menschen verursachten Klimawandel habe.

Gestern wurde auf Spiegel Online ein Artikel veröffentlicht, der von dem Hitze-Jahr 1540 berichtet. Die Dürre und die Hitze in diesem Jahr übertrafen die Verhältnisse von 2003 bei weitem. 2003 führten die großen Flüsse in Mitteleuropa z.B. nur rund die Hälfte ihrer gewöhnlichen Wassermenge. Im Jahr 1540 führten sie gar aber nur noch ein Zehntel. Man konnte durch den Rhein hindurchwaten.

(mehr …)

Flattr this
Kategorie: Allgemein
Stichwörter:

« Neuere Beiträge

%d Bloggern gefällt das: