Robin Williams

12.08.2014 cleaulem

Robin Williams ist tot, es war wie ein Schock für mich, als ich es las. 63 Jahre wurde er nur alt, viel zu jung ging er, der noch so viele weitere Jahre verdient hätte.

Er ist an seinen Depressionen gestorben, an der Krankheit, die schon so viele Menschen umgebracht hat, die aber von den meisten nicht ernst genommen wird. Auch ich habe die Dunkelheit gesehen, bin durch die Hölle gegangen. Umso trauriger macht mich, dass Robin Williams von der Dunkelheit besiegt wurde, dass er nicht mehr aus ihr herausfand.

Er sah keinen anderen Weg als seinem Leben ein Ende zu setzen. In seiner Verzweiflung sah er keine andere Wahl. Und er hatte keine Wahl. Es waren die Depressionen, die ihm sein Leben zu einer solchen Hölle machten, dass er nicht mehr konnte. Dabei hat er so viele Menschen glücklich gemacht mit dem, was er getan hat. Doch das half ihm nicht, konnte ihn nicht mehr aufmuntern.

Er hatte kein einfaches Leben, hatte mit den Drogen zu kämpfen, wurde clean, hatte wieder einen Rückfall. Ich kann mir nicht vorstellen, was in ihm vor sich ging, was für Kämpfe in seinem Inneren tobten, seine Trauer, seine Einsamkeit, seine Angst. Ich kann es höchstens erahnen. Doch er hat den Kampf gegen die Dunkelheit verloren, sie hat ihn nun endgültig besiegt.

Er war einer der sensiblen Menschen, die für die Dunkelheit besonders empfänglich sind. Die mit anderen mitfühlen konnten, die selbst die ganze Palette an Empfindungen stets voll ausschöpfte, von Glück und besonders von den dunklen, negativen Gefühlen. Das machte ihn zu einem besonderen Schauspieler, der einem diese Gefühle erlebbar machte. Das war am Ende wohl auch sein Untergang.

Ich wünsche seiner Familie alles Gute, und auch ihm „hinter dem Horizont“.

Kategorie: Allgemein
Stichwörter:

« - »

Keine Kommentare»»

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag- Trackback

Schreibe einen Kommentar!

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .

%d Bloggern gefällt das: