Offenbacher Stadtschulsprecher tritt zurück

30.10.2014 cleaulem

Max Moses Bonifer tritt als Stadtschulsprecher in Offenbach zurück. Warum? Weil der Abiturient praktizierender Jude ist und er wegen seines Glaubens beschimpft und bedroht wird.

Sagt mal, haben die sie noch alle? Wo und wann leben wir eigentlich? Antisemitismus ist doch das dümmste, was man sich vorstellen kann. Aber wer sind denn hauptsächlich diejenigen, die Herrn Bonifer wegen seines Glaubens angreifen?

Die Aggressionen gegen ihn gingen mehrheitlich von muslimischen Mitbürgern aus, sagt Bonifer. Unter diesen mache sich eine neue Form des Antisemitismus breit – gerade mit Blick auf den andauernden israelisch-palästinensischen Konflikt um den Gaza-Streifen.

Das ist eine von den Sachen, die ich einfach nicht verstehen will: dieser islamische Antisemitismus, der in den letzten Jahren immer schärfer wird und der auch immer mehr salonfähig zu werden scheint.

Es wird doch immer gesagt, der Islam sei keine Religion des Hasses. Dann hört doch bitte auf mit diesem dämlichen Judenhass. Was habt ihr denn für ein verdammtes Problem?

Die Muslime sollten endlich mal von ihrem verdammten Podest runterkommen und sich nicht für die allergrößten halten. Sie sind schließlich auch nur Menschen und kochen auch nur mit Wasser.

Da setzt sich jemand für ein friedliches Miteinander aller Kulturen ein, und dann kommen Angehörige einer Minderheit, die sich selbst immer als diskriminiert sehen und beschimpfen ihn. Was soll das?

Ich weiß, dass ich hier ein wenig konfus schreibe, aber ich bin einfach nur angepisst von solchen Leuten.

Kategorie: Allgemein
Stichwörter:

« - »

Keine Kommentare»»

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag- Trackback

Schreibe einen Kommentar!

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .

%d Bloggern gefällt das: