Wie denn nun?

28.12.2014 cleaulem
geld

Ohne Moos nix los!

Oh Gott, ich hatte mir keinen Artikel über Politik für den Neuanfang meines Blogs vorgestellt, aber dieser Artikel auf Spiegel Online hat meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen wie Hundekot einen Schwarm Fliegen bei dreißig Grad im Schatten.

Da titelt Spiegel Online: Probleme beim Ölverkauf: US-General sieht „Islamischen Staat“ in Geldnot.

Okay, der Artikel ist eigentlich nur Werbung für ein Interview im Print-Spiegel, also soll die Lesermeute auf diese Ausgabe geil gemacht werden. Aber schon im Netz stehen einige interessante Sachen:

Hintergrund sind demnach militärische Erfolge im Kampf gegen die Islamisten. „Unsere Militäroffensive hat dazu geführt, dass die Einnahmen der Gruppe aus dem Ölgeschäft deutlich zurückgegangen sind“, sagte Allen. Derzeit falle es dem IS „erkennbar schwerer, die Gehälter zu zahlen“.

Äh, wie bitte? Das lässt mich jetzt aber ein wenig stutzen. Denn es hieß doch die ganze Zeit, über mehrere Monate, der IS sei die reichste Terrororganisation/Miliz der Welt. Er würde Fantastilliarden mit dem Verkauf von Öl einnehmen, sich an den irakischen Goldreserven bereichern und könnte sich alles kaufen, was man sich nur für Geld kaufen könnte: Waffen, Panzer, Frauen, Liebe.

Es gab schon Ideen für eine eigene Währung im Goldstandard (okay, das Design der Münzen erscheint mir ziemlich einfallslos) und angeblich will der „Islamische Staat“ auch so langsam „staatliche“ Strukturen aufbauen. Und auf einmal können die nicht mal mehr die Gehälter zahlen?

Ich weiß nicht, was nun übertrieben ist: dass der IS so unsagbar reich sei oder dass er am Rande des Bankrotts steht. Irgendetwas davon ist auf jeden Fall gehöriger Bullshit, und ich weiß nicht wirklich, wem ich mehr glauben soll.

Kategorie: Politik
Stichwörter: ,

« - »

Keine Kommentare»»

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag- Trackback

Schreibe einen Kommentar!

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .

%d Bloggern gefällt das: