Oh mein Gott, wir werden verwaltet!

27.03.2015 cleaulem

deutscheflagge

Ich habe mich schon zweimal über die sogenannte „Reichsbürgerbewegung“ ausgelassen, die den deutschen Staat in seiner jetzigen Form infrage stellt und ihn als illegal betrachtet. Nun flatterte mir letzten Monat tatsächlich ein Kommentar von einem „Reichsbürger“ in die Moderation. Ich habe diesen Kommentar nicht freigeschaltet, aber ich habe ihn auch nicht gelöscht, und ich will ihn euch nicht vorenthalten, denn sein Unterhaltungswert ist enorm.

Der Schreiber des Kommentars nennt sich „Der Preuße“, und als E-Mail-Adresse steht da „derpreusse [ät] preussen [punkt] info“. Okay, mal fix nach der Website geschaut, und was sehe ich da? Die Domain steht zum Verkauf, sie wird also nicht genutzt. Eine sehr vertrauenswürdige Quelle. Solche Leute schalte ich doch gerne frei. Nicht. Mehr weiß ich auch nicht über den Verfasser, aber dem Geschreibe, das er abgeliefert hat, nach zu urteilen, will ich wahrscheinlich auch gar nicht mehr wissen. Na was schreibt er denn so?

Wenn Du schon meinst diesen Vorgang zu veröffentlichen, dann mach Dich doch mal richtig in deutscher Geschichte schlau, und lies mal nach, was die Nazis mit den deutschen Staaten gemacht haben.

Boah, was ist das denn für ein Ton? Geht man so mit seinem „Gastgeber“ um? Gut, ich denke, dass ich mich bereits gut genug über deutsche Geschichte „schlau gemacht“ habe, denn ich studiere u.a. Geschichte und bin auch privat sehr an Geschichte interessiert. Und ich meine auch zu wissen, was die Nazis mit den „deutschen Staaten“ (wieso die Mehrzahl?) gemacht haben.

Preußen, war einer der größten deutschen Staaten im deutschen Reich und absolut suverän und wird heute noch als Staat bei den UN geführt (Staatenschlüssel 111) und hat gegen seinen Willen am 2. Weltkrieg teilnehmen müssen.

Darf ich korrigieren? Preußen war nicht einer der größten Staaten im Deutschen Reich, es war DER größte. Die Frage ist aber, ob Preußen absolut „suverän“ [sic!] war. Meinst du das Deutsche Kaiserreich oder das Deutsche Reich in der Zeit der Weimarer Republik? In beiden Staaten war Preußen ein Gliedstaat des Deutschen Reiches und als solcher eben nicht souverän. Es hatte tatsächlich viele Kompetenzen im Inneren, aber es hatte eben auch einige Kompetenzen ans Reich abgetreten. Insofern ist diese Aussage schon Blödsinn.

Ich habe mich mal im Internetz ein bisschen schlau gemacht, ob Preußen heute noch als Staat bei der UN geführt wird und dabei interessantes herausgefunden. Wenn man bei Google nach dem „Staatenschlüssel 111“ sucht, wird dieser nur auf Seiten erwähnt, die reichsdeutsche Positionen vertreten. Demnach sei Preußen bis heute mit dem Staatenschlüssel 111 bei der Genfer Konvention [sic!] vertreten. Ich habe keine einzige seriöse Seite gefunden, in der ein „Staatenschlüssel 111“ auftaucht. Ist das eine Erfindung von euch Spinnern? Wo kann ich das denn nachlesen? Und sag mir bitte nicht, das würde ja von der BRD unterdrückt werden.

Preußen hat also gegen seinen Willen am 2. Weltkrieg teilnehmen müssen? War Preußen eine Person, die dazu genötigt wurde? Bei der Formulierung könnte man das denken. Diese Aussage ist ziemlich schwammig und nichtssagend. Ist die preußische Regierung gemeint (Hermann Göring war im Dritten Reich offiziell preußischer Ministerpräsident und hat den Krieg als Repräsentant des preußischen Staates eindeutig befürwortet)? Ist die preußische Bevölkerung gemeint (die immerhin ca. die Hälfte der deutschen Bevölkerung ausgemacht hat und den Krieg im Großen und Ganzen mitgetragen hat)? Ich kann mit der Aussage nichts anfangen.

Die BRD wurde als Verwaltungskonstrukt zur Selbstverwaltung geschaffen und ist definitiv kein Staat, sondern mittlerweile eine Firma.

Was haben diese Reichsdeutschen immer mit dieser „Selbstverwaltung“? Wer verwaltet sich selbst? Die BRD? Diese ist also ein „Verwaltungskonstrukt“, in anderen Worten ein Staat. Wozu ist denn ein Staat sonst da? Zum Verwalten. Na also. Und der Staat verwaltet sich selbst, kümmert sich also um seine eigenen Angelegenheiten. Wo ist da das Problem? Ist doch alles bestens! Ist schon eine interessante Feststellung, dass deswegen, weil die BRD ein Verwaltungskonstrukt ist, sie kein Staat sein kann, sondern eine Firma ist. Und warum ist sie „mittlerweile“ eine Firma? War es denn irgendwann mal anders? Dieser Satz ist einfach nur absolut unlogisch.

Deutschland ist ein Land und besteht aus diversen Einzelstaaten (Suveränen).

Was? Deutschland ist ein Land, na klar, sagt ja schon der Name. Und meinst du jetzt Land als Staat? Also dass Deutschland ein Staat ist? Dann schreib doch bitte Staat. Und natürlich besteht Deutschland aus Einzelstaaten. Ist in der bösen „BRD“ so, war auch vorher so im Deutschen Reich. Wo ist da jetzt die bahnbrechende Erkenntnis. Stellt sich hier nur die Frage, wer jetzt der Souverän ist. Tatsächlich ist es so, dass die einzelnen Gliedstaaten tatsächlich Staaten im staatenrechtlichen Sinne sind, allerdings nur als Teil der Bundesrepublik. Man kann sich die einzelnen Länder nicht ohne den übergeordneten Bund denken. Also ist es die Bundesrepublik, die den Souverän darstellt und den Ländern eigene Kompetenzen einräumt, nicht umgekehrt. Dieser Satz ist auch wieder kompletter Blödsinn.

Und da Du gerne ohne Staatsbürgerschaft und ohne Menschenrechten nach Genfer Konventionen lebst, […]

Ich finde es fantastisch und ich liebe es, mich jeden Tag in meiner Staatenlosigkeit und Rechtlosigkeit zu suhlen. 😀 Jetzt mal im Ernst: Das ist auch wieder nur gequirlter Dummsinn. Ich habe die deutsche Staatsbürgerschaft und für mich gelten die Menschenrechte, die im Grundgesetz, in den Genfer Konventionen, der UN-Charta und was-weiß-ich noch wo niedergeschrieben sind. Außerdem sind Menschenrecht universell und nicht diskutabel. Ich bin deutscher Staatsbürger, was auch in so ziemlich allen Ländern der Welt anerkannt wird.

Ist das nicht auch ein Widerspruch? Du behauptest, ich würde ohne Staatsbürgerschaft leben. Andererseits soll Preußen noch existieren. Demnach wäre ich also preußischer Staatsbürger (ich wohne auf dem Territorium des früheren Preußens 😉 ). Was denn nun?

solltest Du wenigstens als Mensch akzeptieren, dass es andere Menschen gibt, die sich nicht verwalten und versklaven lassen wollen.

Ja, ich bin ein Mensch, das musst du nicht extra erwähnen. Aber wo liegt hier das Problem? Du wirst „verwaltet“? Oh mein Gott, das klingt ja schrecklich! Tut das weh? Würdest du im Deutschen Reich/Preußen denn nicht verwaltet? Was macht man denn da mit den Leuten? Und versklavt fühle ich mich jetzt auch nicht direkt.

Vielleicht erkennst Du ja auch irgendwann, dass Du die Macht und Souveränität bist, die diesen Zustand abstellen kannst.

Wow, ich bin die Macht? Das klingt geil. 😀 Und ich bin die Souveränität? Das klingt abstrakt. Und welchen Zustand soll ich abstellen? Dass ich verwaltet werde? Ich fühle mich aber ganz wohl so.

Wir arbeiten zu mindestens daran und schauen nicht tatenlos zu.

Was ist denn jetzt damit gemeint? Plant ihr einen Putsch, wollt ihr die Regierung stürzen? Soll ich euch mal an den Verfassungsschutz verpfeifen? Oder druckt ihr einfach nur eigenes Spielgeld und Fakepässe? Oder wollt ihr solange rummeckern, bis die BRD sich in einem Logikwölkchen auslöst und Preußen und die anderen „suveränen“ deutschen Staaten einfach wieder da sind?

Also dieser Kommentar ist wirklich vom feinsten. Soviel Blödheit auf sowenig Worte gequetscht, das muss man erst mal hinkriegen. Die logischen Fehler (mal abgesehen von den ortographischen 😉 ) sind wirklich teilweise sehr schmerzhaft.

Ich werde diesen Kommentar hiermit aus meinem Blog löschen. Ich habe hier ausführlich Stellung dazu genommen, aber ich will nicht, dass dieser Quatsch direkt unter meinem Artikel steht. Und das mache ich nicht, um zu zensieren und andere Meinungen zu unterdrücken, sondern weil ich solchem offenkundigen Blödsinn nicht auch noch eine Plattform geben will, ohne dass es dazu eine kritische Stellungnahme geben kann.

« - »

Keine Kommentare»»

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag- Trackback

Schreibe einen Kommentar!

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .

%d Bloggern gefällt das: