Zuviel Alltag

11.07.2015 cleaulem

reifen

Oft wird ja gesagt, Studenten hätten es ja ach so einfach. Sie würden bis mittags schlafen, gehen vielleicht mal nachmittags in eine Vorlesung, wenn sie denn überhaupt Bock darauf haben und abends gehen sie feiern. Sie leben auf Kosten ihrer Eltern ein süßes Lotterleben. So lauten die üblichen Klischees über das Studentenleben. Doch die Realität sieht anders aus.

Spätestens seit der Bologna-Reform ist der Stundenplan des normalen Studenten sehr straff organisiert. Da hat man Tage, an denen man wirklich den ganzen Tag in der Uni ist. Und wenn man an einem anderen Tag mal gerade keine Lehrveranstaltung hat, muss man entweder ein Referat vorbereiten oder einen Text schreiben. Hinzu kommt noch oft genug die Arbeit, denn tatsächlich können nicht alle Studenten das süße Leben einfach genießen, sondern viele müssen einem Nebenjob nachgehen, um überhaupt über die Runden zu kommen. Selbstverständlich gibt es jene, die es nicht nötig haben zu arbeiten, doch sind die nicht die absolute Regel.

(mehr …)

Flattr this
Kategorie: Alltag, In eigener Sache
Stichwörter:

Cleaulems Netzticker

21.05.2015 cleaulem

zeitung

Heute will ich mal etwas in eigener Sache schreiben. Ich habe seit Anfang April meinen kleinen Netzticker eingerichtet, in dem ich (fast) jeden Tag ein Paar interessante Beiträge verlinke und ein wenig meinen Senf dazu abgebe. Nun will ich die Motivation zu dieser kleinen Seite darstellen.

Ich habe ja dieses Blog hier, in dem ich über Themen schreibe, die mich gerade interessieren und die mich bewegen. Nun habe ich einen gewissen Anspruch an dieses Blog, was man ja schon daran sieht, dass jeder Artikel inzwischen ein eigenes Symbolbild bekommt. Man sieht also, dass ich da ein wenig Mühe hineinstecke. Nun will ich da natürlich nicht irgendwelche kurzen Textschnipsel hinrotzen, sondern etwas ordentliches schreiben, wenn ich mir schon mit den Bildern so eine Mühe machen. Und so sind die Beiträge in diesem Blog auch ein wenig sorgfältiger ausgearbeitet.

(mehr …)

Flattr this
Kategorie: In eigener Sache
Stichwörter:

Projekt „Pro Tierschutz“

01.04.2015 cleaulem

schwein

Ab heute kann man in der Seitenleiste meines Blog einen Button des Projektes „Pro Tierschutz“ sehen. Dafür, dass ich diesen Button auf meinem Blog eingebettet habe, werden 20 Euro an ProVieh – Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung e.V. gespendet.

Ich bin kein Hardcore-Naturschutzaktivist. Ich bin eher einer jener Passiven, die einfach nur zugucken statt anzupacken. Ich spende jedes Jahr einen kleinen Betrag an Greenpeace, damit mein Gewissen beruhigt ist. Und auch diese Aktion ist nur ein kleiner Beitrag, um unsere Welt zu einem besseren Ort für alle Lebewesen zu machen. Ich weiß, dass ich mehr tun könnte, wenn ich wollte.

Doch wenn wir alle auch nur einen kleinen Beitrag leisten, ist es immer noch besser, als gar nichts zu tun. Helft doch auch einfach mit. Wenn ihr ein Blog oder eine Website habt, dann integriert einen der Buttons. Es kostet euch nichts, nur ein wenig Arbeit. Aber das sollte es einem doch wert sein.

Flattr this

Oh mein Gott, wir werden verwaltet!

27.03.2015 cleaulem

deutscheflagge

Ich habe mich schon zweimal über die sogenannte „Reichsbürgerbewegung“ ausgelassen, die den deutschen Staat in seiner jetzigen Form infrage stellt und ihn als illegal betrachtet. Nun flatterte mir letzten Monat tatsächlich ein Kommentar von einem „Reichsbürger“ in die Moderation. Ich habe diesen Kommentar nicht freigeschaltet, aber ich habe ihn auch nicht gelöscht, und ich will ihn euch nicht vorenthalten, denn sein Unterhaltungswert ist enorm.

(mehr …)

Flattr this

Hallo Welt!

20.06.2014 cleaulem

Jaja, ich weiß, das hier ist der erste Standardpost, den WordPress einem aufs Auge drückt. Der normale Nutzer wird diesen Post entweder gleich löschen, oder ihn komplett abändern. Aber ich finde, dass zum allerersten Post eines Blogs die Überschrift „Hallo Welt“ ganz gut passt. Denn man teilt sich hier zum ersten Mal mit diesem Blog der Welt mit. Und da ist eine nette Begrüßung zum Anfang doch angemessen. Man stürzt ja schließlich nicht zu jemanden ins Zimmer und textet ihn gleich voll, sondern sagt erstmal Hallo.

Hiermit sage ich also noch einmal offiziell: Hallo Welt!

(mehr …)

Flattr this
Kategorie: Allgemein, In eigener Sache
Stichwörter:

%d Bloggern gefällt das: