Petrodollar und neureiche Proleten

05.06.2015 cleaulem

adler

Solche Geschichten kennen wir doch alle aus der eigenen Kindheit: Man ist in einem Bereich sehr gut, gehört vielleicht sogar zu den Besten. Doch dann kommt so ein reiches Kind daher, und dessen Vater, Inhaber einer großen Firma, kauft diesem die neueste und teuerste Ausrüstung, lässt es durch die besten Trainer in Höchstform trainieren und besticht vielleicht sogar Juroren oder Schiedsrichter, damit es ja der Beste wird und gewinnt. Und alle feiern dieses reiche Kind und bewundern es. Aber bei einem selbst bleibt dieses dumpfe ungute Gefühl zurück, dass es diesen Sieg gar nicht verdient hat. Dass es unter den gleich Bedingungen wie man selbst nicht den Hauch einer Chance gehabt hätte. Dass der Sieg eigentlich nur gekauft war.

(mehr …)

Flattr this

Senioren am Steuer

25.05.2015 cleaulem

kaefer

In Deutschland gibt es ein Thema, das absolut tabu ist. Kein Politiker in diesem Land kann es sich leisten, auch nur laut daran zu denken: Gesundheitschecks für ältere Autofahrer. Würde ein Politiker auch nur die leiseste Idee äußern, so etwas einführen zu wollen, wäre seine politische Karriere wahrscheinlich schnell vorbei. Denn die Alten in diesem Land bilden eine sehr große, sehr mächtige Wählergruppe. Dabei gibt es sehr viele Argumente, die einen solchen Gesundheitscheck sinnvoll machen würden.

(mehr …)

Flattr this

Der Atomlobbyist

24.05.2015 cleaulem

energie

Atomkraft ist ein kontroverses Thema. Man kann da eigentlich keinen neutralen Standpunkt haben, entweder ist man vorbehaltslos FÜR Atomkraft, oder man ist absolut GEGEN Atomkraft.

Ich persönlich bin ein entschiedener Gegner der Atomkraft. Warum? Es hat bereits so viele ernste Störfälle gegeben, dass es in meinen Augen unverantwortlich ist, diese Form der Energiegewinnung weiterhin zu praktizieren. Die bekanntesten sind in dieser Hinsicht Tschernobyl und Fukushima. Aber es gab noch andere weniger gravierende Störfälle wie der Kyschtym-Unfall, bei der ein Areal von 20.000 km² radioaktiv verseucht wurde. Die Atomkraft ist keine grundsätzlich sichere Technik, das kann sie einfach schon wegen des Materials, was eingesetzt wird, nicht sein. Man muss auch mal nur Fefes Blog zum Thema Atomkraft durchsuchen um zu sehen, welche Risiken die Atomkraft birgt und mit welcher teilweise wirklich kriminellen Energie Störfälle oft vertuscht werden.

Aber die Betonköpfe sterben einfach nicht aus. Atomenergie ist ein profitables Geschäft, auch schon weil sie in vielen Ländern mit Milliardenbeträgen subventioniert wird. Und deshalb gibt es Lobbyisten, die versuchen, die Atomenergie als umweltfreundliche, ja „grüne“ Energiequelle darzustellen, die absolut sicher ist und wo NICHTS passieren kann.

(mehr …)

Flattr this

Links zwo drei vier!

13.05.2015 cleaulem

militaer

Ich bin nun wahrlich kein Militarist. Eher im Gegenteil, ich bin radikaler Pazifist. Ich lehne alles militaristische ab. Ich habe damals den Dienst an der Waffe verweigert und stattdessen den Zivildienst gemacht. Doch heute will ich mich mal ausnahmsweise genauer mit einem militärischen Thema befassen. Es soll um Militärparaden gehen.

Mein Interesse ist hierbei eher wissenschaftlicher Natur. Ich habe mich mal dafür interessiert, wie Militärparaden in verschiedenen Ländern abgehalten werden und wie sie sich voneinander unterscheiden. Dafür habe ich mir auf Youtube einige Paraden angeschaut und dabei interessante Beobachtungen gemacht.

(mehr …)

Flattr this

Oh mein Gott, wir werden verwaltet!

27.03.2015 cleaulem

deutscheflagge

Ich habe mich schon zweimal über die sogenannte „Reichsbürgerbewegung“ ausgelassen, die den deutschen Staat in seiner jetzigen Form infrage stellt und ihn als illegal betrachtet. Nun flatterte mir letzten Monat tatsächlich ein Kommentar von einem „Reichsbürger“ in die Moderation. Ich habe diesen Kommentar nicht freigeschaltet, aber ich habe ihn auch nicht gelöscht, und ich will ihn euch nicht vorenthalten, denn sein Unterhaltungswert ist enorm.

(mehr …)

Flattr this

Dann erschießen wir sie halt!

24.03.2015 cleaulem

Es ist schon erstaunlich, was für einen Aufwand die Amerikaner betreiben, nur um Verbrecher möglichst „verfassungsfest“ umbringen zu können. Die Giftspritze ist keine Option mehr, aus Europa kriegen sie die Wirkstoffe nicht mehr importiert, und die einzige Firma in den USA, die eine Lizenz für die Herstellung dieser Giftstoffe hat, weigert sich, die an Gefängnisse zu verkaufen. Die Ersatzstoffe wirken nicht richtig, mehrere Gefangene mussten bei ihren Hinrichtungen fürchterliche Qualen durchstehen.

Nun führt Utah wieder die Erschießungskommandos ein, nachdem diese 2004 abgeschafft wurden.

Am besten ist die Begründung für die Wiedereinführung dieser barbarischen Strafe. Das Gesetz würde schließlich verlangen, dass zu Tode verurteilte hingerichtet werden müssten. Soso, die Todesstrafe an sich wird natürlich nicht in Frage gestellt. So heißt es von der Regierung von Utah:

Wer sich gegen die Erschießung ausspreche, sei in erster Hinsicht allgemein gegen die Todesstrafe, erklärte Marty Carpenter. Diese Entscheidung stehe aber nicht zur Debatte. Vielmehr hätten die Behörden die Pflicht, ein gefälltes Urteil zu vollstrecken.

Bei soviel schizophrenem Double Think kann man doch nur noch den Kopf schütteln. Auf die Idee, dass die Todesstrafe vielleicht doch nicht so eine tolle Idee sein kann, wenn es so schwer ist, die Verurteilten „human“ zu töten, kommt natürlich niemand. Da wird stattdessen darauf verwiesen, dass das Gesetz schließlich diese Strafe vorschreiben würde. Das sagen diejenigen, die diese Gesetze machen. Das sagt der Gouverneur, der das Recht hat, die Todesurteile auszusetzen und die Verurteilten zu begnadigen. Das ist wirklich verlogen.

Es ist einfach egal, mit welchen Methoden man jemanden hinrichtet. Human ist keine davon. Denn einen Menschen zur Strafe zu töten ist immer inhuman. Da ist die Debatte darüber, welche Methode die am wenigsten grausame ist, schon richtig zynisch. Sie sind schlicht alle grausam, egal wie wenig das Opfer dabei spürt oder davon mitbekommt. Die Todesstrafe gehört einfach abgeschafft. Dann gäbe es für alle weniger Probleme. Schon erstaunlich, was für ein Aufwand betrieben wird, nur um an diesem barbarischen Ritual festzuhalten. Einfach nur dämlich!

Flattr this

Schwarzgeldkonservative

24.03.2015 cleaulem

geld

In Spanien kommt gerade heraus, dass die konservative Partido Popular jahrzehntelang schwarze Kassen für Schmiergelder geführt hat.

Warum sind das eigentlich immer die Konservativen, die solche krummen Dinger im großen Stil durchziehen? Na klar, die Sozialisten/Sozialdemokraten und andere linke Parteien haben auch ihre schwarzen Schafe. Die SPD hatte Ulla Schmidt mit der Dienstwagenaffäre. Cem Özdemir von den Grünen stolperte über eine Flugmeilenaffäre. Bei beiden war die Aufregung groß. Doch wenn man es richtig kriminell, und das im großen Stil, will, braucht man die konservativen Unionsparteien.

Da tun sich Abgründe auf, wenn man mal genauer gräbt. Die Bundes-CDU mit der kohlschen Spendenaffäre und dem „Ehrenwort“ oder die Hessen-CDU. Dann die CSU mit den Amigo-Machenschaften. Dagegen sind die anderen Parteien richtige Amateure, was Selbstbereicherung und Vetternwirtschaft angeht. Die richtig großen Dinger passieren immer bei den bürgerlichen und konservativen.

Ich weiß nicht, woran das liegt. Sind konservative eher Egoisten? Haben die geringeres Unrechtsbewusstsein? Keine Ahnung. Aber ich finde es schon auffällig, wie viele Schweinereien es aus diesem Bereich gibt.

Flattr this

Auf dem rechten Auge blind?

17.03.2015 cleaulem

rechtsradikal

Deutschland ist schon ein recht bemerkenswertes Land. Da gibt es Rechtsradikale und Linksradikale. Wenn man sich nun die deutsche Vergangenheit betrachtet, vor welcher Gruppierung müsste man da eigentlich mehr Angst haben? Vor den Rechten? Aber nicht doch! Es sind die Linken, die ganz schlimm böse sind und unseren wunderbaren Staat und unsere Demokratie und unsere Freiheit gefährden.

Das ist zumindest die Agenda, die in diesem Land verfolgt wird. Alles, was auch nur drei Meilen gegen den Wind nach linksradikal riecht, wird mit aller Härte bekämpft. Konkret geht es hier um einen 17-jährigen Schüler, der „vor allem im Zusammenhang mit seiner politischen, zweifelhaft linksorientierten Gesinnung“ einen „verschärften Verweis“ von seiner Schule bekommen hat.

(mehr …)

Flattr this

Kommunistenbuddhisten

14.03.2015 cleaulem

kreislauf

Die kommunistische Partei Chinas beweist mal wieder sehr viel Realitätssinn. Denn sie will den Dalai Lama nach seinem Tod zur Wiedergeburt zwingen.

Ja, wirklich. Der jetzige Dalai Lama, geboren als Lhamo Dhondrub, hatte in der Vergangenheit immer wieder angedeutet, nach seinem Tod nicht mehr wiedergeboren zu werden. Er wäre also der letzte Dalai Lama.

(mehr …)

Flattr this

Wie denn nun?

28.12.2014 cleaulem
geld

Ohne Moos nix los!

Oh Gott, ich hatte mir keinen Artikel über Politik für den Neuanfang meines Blogs vorgestellt, aber dieser Artikel auf Spiegel Online hat meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen wie Hundekot einen Schwarm Fliegen bei dreißig Grad im Schatten.

Da titelt Spiegel Online: Probleme beim Ölverkauf: US-General sieht „Islamischen Staat“ in Geldnot. (mehr …)

Flattr this
Kategorie: Politik
Stichwörter: ,

« Neuere Beiträge

%d Bloggern gefällt das: