Do we need borders?

22.05.2015 cleaulem

grenze

Brauchen wir Grenzen?

Eine ähnliche Frage ist auch „Should states control their borders?“ (Sollten Staaten ihre Grenzen kontrollieren?)

Grenzkontrollen sind ein Phänomen, das den Deutschen an und für sich immer fremder wird. Alle Nachbarn Deutschlands sind im Schengenraum so dass an keiner Landesgrenze zu Deutschland noch systematische Grenzkontrollen stattfinden würden. Dieser Zustand wird aber immer wieder von einigen Gruppen infrage gestellt, u.a. von solchen, die vor der Einwanderung illegaler Arbeitskräfte und „Sozialschmarotzer“ warnen. Wir sollten, so deren Argumentation, unser Land vor diesen Leuten schützen, da sie hier Arbeitsplätze vernichten und die Sozialsysteme ausbeuten. Dazu müsste man die Grenzen wieder verstärkt kontrollieren. Ich will hier der Frage nachgehen, ob es für einen Staat sinnvoll ist, seine Grenzen zu kontrollieren bzw. ob wir wirklich Grenzen brauchen.

(mehr …)

Flattr this

Are democracy and nationalism allies or enemies?

21.03.2015 cleaulem

bandera

Sind Demokratie und Nationalismus Verbündete oder Feinde?

Diese Frage ist gerade in der heutigen Zeit mehr als aktuell. In gewisser Weise kann man sagen, dass von dieser Frage die Zukunft Europas abhängt. In der Eurokrise mauern sich die einzelnen Mitgliedsstaaten wieder mehr ein und verfolgen zunehmend eigene nationale Interessen anstatt an einem Strang zu ziehen. Der Ton wird schärfer, was man vor allem hier in Deutschland sieht.

Die Deutschen sehen die Griechen immer mehr als Schmarotzer, die auf Kosten der hart arbeitenden Teutonen sich ein schönes Leben machen wollen. In Griechenland sieht man an vielen Stellen Plakate, wo Angela Merkel mit Hitler verglichen wird und die Deutschen geradezu als Besatzer betrachtet werden.

In vielen Ländern gewinnen populistische Bewegungen an Boden, die mit nationalistischen Parolen um die Gunst der Bevölkerung werben und die (vermeintlichen) nationalen Interessen betonen. In Deutschland ist die AfD sogar schon in mehrere Landesparlamente eingezogen.

Auch die Ukraine-Krise ist eine Konsequenz nationaler Ressentiments. Die Krim wurde aus nationalistischen Motiven von Russland annektiert, und in der Ostukraine versuchen Separatistengruppen, sich von der Ukraine zu lösen und sich ebenfalls Russland anzuschließen. In der Westukraine wiederum wird Stepan Bandera, der auf dem oben abgebildeten Plakat zu sehen ist, als Nationalheld verehrt. Dazu muss man wissen, dass Bandera der Führer der UPA, der ukrainischen Aufständischenarmee war, die während des Zweiten Weltkrieges mit Hitler-Deutschland kollaborierte und tausende ethnische Polen umbrachte. In Polen, Russland und der Ostukraine wird Bandera als Verbrecher betrachtet, in der Westukraine als Held verehrt.

(mehr …)

Flattr this

%d Bloggern gefällt das: