Der Atomlobbyist

24.05.2015 cleaulem

energie

Atomkraft ist ein kontroverses Thema. Man kann da eigentlich keinen neutralen Standpunkt haben, entweder ist man vorbehaltslos FÜR Atomkraft, oder man ist absolut GEGEN Atomkraft.

Ich persönlich bin ein entschiedener Gegner der Atomkraft. Warum? Es hat bereits so viele ernste Störfälle gegeben, dass es in meinen Augen unverantwortlich ist, diese Form der Energiegewinnung weiterhin zu praktizieren. Die bekanntesten sind in dieser Hinsicht Tschernobyl und Fukushima. Aber es gab noch andere weniger gravierende Störfälle wie der Kyschtym-Unfall, bei der ein Areal von 20.000 km² radioaktiv verseucht wurde. Die Atomkraft ist keine grundsätzlich sichere Technik, das kann sie einfach schon wegen des Materials, was eingesetzt wird, nicht sein. Man muss auch mal nur Fefes Blog zum Thema Atomkraft durchsuchen um zu sehen, welche Risiken die Atomkraft birgt und mit welcher teilweise wirklich kriminellen Energie Störfälle oft vertuscht werden.

Aber die Betonköpfe sterben einfach nicht aus. Atomenergie ist ein profitables Geschäft, auch schon weil sie in vielen Ländern mit Milliardenbeträgen subventioniert wird. Und deshalb gibt es Lobbyisten, die versuchen, die Atomenergie als umweltfreundliche, ja „grüne“ Energiequelle darzustellen, die absolut sicher ist und wo NICHTS passieren kann.

(mehr …)

Flattr this

%d Bloggern gefällt das: