Have historical novelists done more than historians to recover the life and texture of the past?

31.07.2015 cleaulem

historie

Haben die Autoren historischer Romane mehr als Historiker zur Wiedererlangung des Lebens und der Verhältnisse in der Vergangenheit beigetragen?

Historische Romane haben viele Fans. In diesen Romanen wird aus einer bestimmten Epoche erzählt und dabei das Leben und die Verhältnisse zu dieser Zeit dem Leser anschaulich gemacht. Für mich sind die zwei herausragendsten Beispiele „Sinuhe der Ägypter“ von Mika Waltari und „Der Name der Rose“ von Umberto Eco. Ich habe diese beiden Romane selbst gelesen und werde mich auch hier auf sie beziehen, wenn ich von historischen Romanen spreche.

Was diese beiden Romane ausmacht, ist ihre historische Genauigkeit. Waltari hat für seinen Sinuhe lange und ausführliche Recherchen angestellt. In der ägyptologischen Fachwelt gilt der Roman wegen seiner Exaktheit als herausragend, die politischen und sozialen Verhältnisse in Ägypten zur Zeit des Pharaos Echnaton werden sehr anschaulich und exakt wiedergegeben. Dasselbe gilt für Ecos Namen der Rose. Eco gibt ein sehr genaues Bild vom Leben und Arbeiten in einer Benedektinerabtei im 12. Jahrhundert.

(mehr …)

Flattr this

%d Bloggern gefällt das: